RHEIN-RADWEG VON BINGEN BIS REMAGEN

Länge: 119 km
Höhenmeter: 47 m hinauf , 79 m hinab
Start: Bingen
Ziel: Rolandseck

Linksrheinisch ist der Rheinradweg von Bingen nach Remagen auf seiner ganzen Strecke als eigenständiger Radweg ausgebaut und sehr bequem zu fahren: Mal unmittelbar am Rheinufer, mal innerorts über die Rheinpromenaden, mal als eigenständiger Radweg neben der Straße.

Auf der rechten Rheinseite zwischen Kaub und Koblenz wird das Radeln noch durch einige Lücken erschwert. Bis der gesamte rechtsrheinische Rheinradweg ausgebaut ist bietet es sich an, einzelne Abschnitte mit Schiff oder Zug zu überbrücken.

1. Etappe von Bingen bis Koblenz

Start durch das von der UNESCO zum Welterbe erklärte „Obere Mittelrheintal“ zwischen Bingen und Koblenz ist die Mündung der Nahe in den Rhein, am Kreuzungspunkt zwischen den Radfernwegen Nahe- und Rheinradweg.

Mittelalterliche Städtchen wie Bacharach und Oberwesel mit seiner in großen Teilen erhaltenen Stadtmauer laden auf der Strecke zwischen Bingen und Koblenz ebenso zu Zwischenstopps ein wie zahlreiche Burgen und Schlösser.

In Boppard finden sich Reste eines Römerkastells aus dem 4 Jh., die besterhaltenen nördlich der Alpen. Vorbei an der bekannten Weinbergslage „Bopparder Hamm“ und durch die große Rheinschleife führt der Weg Richtung Koblenz, der Stadt am Zusammenfluss von Rhein und Mosel.

Hier, am Endpunkt der Etappe, liegt gegenüber dem weltbekannten Reiterstandbild Kaiser Wilhelm I. am Deutschen Eck die imposante preußische Festung Ehrenbreitstein Die Altstadt mit ihren imposanten mittelalterlichen Kirchen, malerischen Gassen und Plätzen sowie zahlreichen Bürgerhäusern aus verschiedenen Jahrhunderten lädt zum Verweilen ein.
Am Deutschen Eck grenzt der Mosel-Radweg an den Rheinradweg, so dass sich ein Abstecher moselaufwärts lohnt.

 

2. Etappe von Koblenz bis Rolandseck

Von Koblenz aus gelangt man direkt am Rhein nach Andernach, hier haben sich viele Relikte des Mittelalters erhalten. Die spätromanische Liebfrauenkirche zählt zu den schönsten Sakralbauten des Rheinlands, die Ruine der Stadtburg aus dem 12. Jahrhundert imponiert auch heute noch.

Ab Andernach bietet sich die Gelegenheit, auf dem Vulkanparkradweg durch die Vulkanische Osteifel bis Mayen die Entstehungsgeschichte der Erde kennenzulernen. Zahlreiche vulkanologische und archäologische Projekte sind auf einer Streckenlänge von 31 km angebunden.

Weiter am Rhein entlang gelangt man über Namedy mit dem gleichnamigen Hohenzollernschloss in den Kurort Bad Breisig. Hier lädt die Rheinpromenade zum Verschnaufen ein, bevor im Anschluss eines der bekannten Relikte des Zweiten Weltkriegs erreicht wird, die Brücke von Remagen. Weniger bekannt aber nicht minder interessant sind die Apolliariskirche sowie der Bahnhof Rolandseck, ein Denkmal des frühen Deutschen Eisenbahnbaus. Heute beherbergt er das ARP-Museum. Hinter der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen geht der Rheinradweg in die „ErlebnisSchiene Rhein“ über, die eine Weiterfahrt in Richtung Bonn und Köln erlaubt.

Endpunkt ist Rolandseck mit dem Rolandsbogen hoch über dem Rhein. Der Rest einer Burg aus dem 12. Jahrhundert ist eines der Symbole der Rheinromantik und inspirierte Dichter und Maler gleichermaßen.

 

Die Route im Großräumigen Radwegenetz:

Reizvolle Abstecher bieten die vom Rhein-Radweg abzweigenden rheinland-pfälzischen Radfernwege.

In Bingen grenzt der Nahe-Radweg an den Rhein-Radweg. Vom Rhein aus lässt sich dem Verlauf der Nahe bis an die Quelle folgen.

Von Boppard aus kann per Hunsrückbahn nach Emmelshausen der Schinderhannesradweg erreicht werden. Die Streckenführung auf der Trasse der ehemaligen Hunsrückbahn eignet sich besonders für Kinder.

Ab Lahnstein führt der Lahnradweg durch teilweise unberührte Natur und malerische Städtchen.

Ab dem Deutschen Eck in Koblenz bietet sich die Gelegenheit zur Weiterfahrt an der Mosel in Richtung Trier.

Ab Andernach lädt der Vulkanpark-Radweg ein, Erd- und Kulturgeschichte in der Vulkanischen Osteifel zu entdecken.

Vor Remagen zweigt der Ahr-Radweg in das rennomierte Rotwein-Anbaugebiet ab.

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Landesseite radwanderland.de unter Großräumiges Radwegenetz.

HOCHZEITEN

Hochzeit feiern

... damit der wichtigster Tag in Ihrem Leben zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

RESTAURANT AM UNKELSTEIN

Restaurant Am Unkelstein 1

Herzlich willkommen an der wohl schönsten Aussicht auf den Rhein

Virtueller 360° Rundgang

Google Ansicht
Ihre Vorteile bei Direktbuchung:

Best Preis Garantie: Direkt buchen und bis zu 20% sparen mit dem tagesaktuellen Preis pro Zimmer/Nacht (im Vergleich mit Online Reiseportalen)

Mehr lesen
Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheiden Sie sich, ob Sie unsere Cookies akzeptieren möchten.